Tagescreme

Diese Produkte sind für als Tagescreme bei Neurodermitis, Juckreiz, Schuppenflechten, oder Ekzemen besonders wirksam und sehr gut geeignet:

Dermaplan Lipid Balance 1

Inhalt: 50 ml (von 4,79 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Hautpflege, Tagescreme

23,95 €

Details

Sofort verfügbar

Dermaplan Lipid Balance 1

Inhalt: 150 ml (von 1,60 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Hautpflege, Tagescreme

34,95 €

Details

Sofort verfügbar

Dermaplan Lipid Balance 2

Inhalt: 50 ml (von 4,79 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Handpflege, Hautpflege, Tagescreme, Nachtcreme

23,95 €

Details

Sofort verfügbar

Dermaplan Lipid Balance 2

Inhalt: 150 ml (von 1,60 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Handpflege, Hautpflege, Tagescreme, Nachtcreme

34,95 €

Details

Sofort verfügbar

Dermaplan Lipid Balance 1 for Kids

Inhalt: 50 ml (4,39 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Hautpflege

21,95 €*

Details

Sofort verfügbar

Dermaplan Lipid Balance 2 for Kids

Inhalt: 50 ml (4,39 €* / 10 ml)

Gesichtspflege, Körperpflege, Gesicht & Körper, Hautreinigung

21,95 €*

Details

Sofort verfügbar

Was für uns selbst gilt, trifft gleichbedeutend auf unsere Haut zu: Nachts besteht die Gelegenheit zum Erholen, doch tagsüber erwarten uns viele Herausforderungen, die teilweise belastend sein können. Wenngleich wir es vielleicht nicht so empfinden, so beeinflussen dennoch viele Faktoren unsere äußere Schutzhülle, die zugleich unser größtes Organ ist. Von UV-Strahlung über verschmutzte Luft bis hin zu Kälte wird die Haut ganzjährig beansprucht. Manchmal sind ihr die Strapazen auch anzusehen. Damit genau das nicht passiert und sie geschützt sowie gepflegt bleibt, dient eine Tagescreme als beste Vorbereitung.

Eine perfekt unterstützende Tagescreme / Tagespflege bei Hautproblemen wie Juckreiz, Neurodermitis, Psoriasis, Ekzeme, Altershaut oder auch sensitiver und zur Trockenheit neigender Haut. Bei unseren Tagescreme / Tagespflege-Produkten verzichten wir vollständig auf schädliche und allergene Inhaltsstoffe.

Unsere Tagescreme / Tagespflege wirkt daher:

ohne Parfüme, Duftstoffe und Farbstoffe
ohne Konservierungsstoffe und Emulgatoren
ohne tierische Bestandteile
ohne Mineralöle, Silikone und PEG‘s (Polyethylenglycole)
ohne Kortison

Alle Produkte sind Vegan und werden außschließlich in Deutschland entwickelt, produziert, kontrolliert und sind dermatologisch getestet. 100% MADE IN GERMANY.

Es mag uns nicht immer bewusst zu sein, aber unsere Haut muss täglich zahlreichen Einflüssen widerstehen. Ist die Schutzbarriere gesund, denken wir noch weniger daran. Die Herausforderungen sind jedoch vielseitig und es wirken sowohl äußere, als auch innere Faktoren ein. Schon allein beim Gang vor die Haustür erwarten sie uns. Das Wetter mit seinen verschiedenen Seiten ist ein wichtiger Aspekt. Besonders hohe, aber auch frostige Temperaturen können zum Austrocknen der Haut führen. Ein ebenfalls ungünstiger Faktor ist trockene Heizungsluft.

UV-Strahlung beschleunigt den Alterungsprozess und erzeugt zugleich freie Radikale, welche die Schutzmechanismen stören. Eine verschmutzte Luft setzt der Haut ebenfalls zu. Feinstaub und andere Partikel erhöhen den oxidativen Stress und greifen die Zellen an. Das gilt auch für Zigarettenqualm –Passivraucher sind davon nicht gefeit. Schätzungen zufolge tragen derartige äußere Einflüsse zu etwa 80 Prozent zur Hautalterung bei. Die übrigen 20 Prozent gehen auf innere Faktoren zurück. Gemeint sind damit beispielsweise hormonelle Schwankungen, die Ernährung, Schlafmangel oder Stress.

Ein häufiges Problem ist trockene Haut. Ihr fehlt es nicht nur an der nötigen Feuchtigkeit, sondern auch an genügend Talg. Dadurch kommt sie ihrer Funktion als Schutzbarriere nur bedingt nach. Bakterien, Viren und Umweltgifte dringen leichter ein. Die Oberfläche ist durch ein sprödes, mattes Aussehen gekennzeichnet. Sie kann auch spannen, Risse bilden und jucken. Rötungen und schuppige Stellen treten womöglich ebenfalls auf. Um genau diesen Problemen vorzubeugen, empfiehlt sich eine Tagescreme.

Ein cleverer Marketing-Schachzug der Kosmetikindustrie? Zumindest scheint es zunächst so, wenn zwei verschiedene Cremes – eine für die Nacht und eine für den Tag – angeboten werden. Das täuscht allerdings und die Daseinsberechtigung zweier Produkte erschließt sich bei einem genaueren Blick auf die Rolle der Haut im Tagesverlauf. Nachts läuft die Zellerneuerung auf Hochtouren. Das geschieht mit bis zu achtfacher Geschwindigkeit als am Tag. Wenn wir aktiv und vielen Einflüssen ausgesetzt sind, schaltet die Haut eher in den Schutzmodus. Diese jeweilige Ausrichtung lässt sich mit einer Creme gezielt unterstützen.

Gleichzeitig kommt es auf den jeweiligen Hauttyp und dessen Bedürfnisse an. Typisch für viele Tagescremes ist jedoch, dass sie verschiedene Schutzstoffe enthalten. Somit lässt sich Einflüssen wie Sonnenstrahlung, Luftverschmutzung, niedrigen oder hohen Temperaturen sowie schädlichen Inhaltsstoffen von manchen Lebensmitteln besser beikommen. Gerade für trockene Haut ist das wichtig – das gilt ebenso für einen Schub an Feuchtigkeit. Dadurch erhält die Schutzhülle Frische und ist für den Tag versorgt. Gleichzeitig kann die Creme je nach Inhaltsstoffen auch ein wacheres Aussehen der Haut begünstigen. Einige Produkte bieten gar einen UV-Schutz. Gerade für Damen, die ein Make-up nutzen, ist es außerdem wichtig zu wissen, dass eine Tagescreme die dafür perfekte Grundlage bildet.

Die optimale Tagescreme ist auf den Hauttyp angepasst. Trockene Haut verlangt nach Feuchtigkeit und einer rückfettenden Wirkung. Das wäre bei Unreinheiten wiederum kontraproduktiv. Am Morgen haben wohl die wenigsten Zeit und umso erfreulicher ist es, wenn eine Tagescreme schnell einzieht. Das gilt ohnehin als ein typisches Merkmal, welches sie erfüllen sollte. Als ideal erweisen sich Produkte ohne Alkohol, die generell milde Eigenschaften auszeichnen. Gerade bei trockener Haut sind diese schonenden Merkmale wichtig.

Dermaplan erfüllt diese Voraussetzungen, da beim gesamten Sortiment auf schädliche und allergene Komponenten verzichtet wird. Duft- und Parfümstoffe, Emulgatoren, Konservierungsstoffe, Silikone, Farbstoffe, Mineralöle oder auch Polyethylenglycole (PEGs) bleiben außen vor. Auch für Veganer sind die Tagescremes sowie alle anderen Dermaplan Produkte geeignet, da sie keine tierischen Bestandteile enthalten.

Um einem Feuchtigkeitsverlust vorzubeugen, sind beruhigende Substanzen gefragt. Neben Glycerin kommen in den Dermaplan Tagescremes Olivenöl, Avocado-Öl und Kokosöl vor. Sie schützen und glätten die Haut zugleich. Antioxidantien sind unter anderem in Form von Vitamin E Acetat enthalten. Als Radikalfänger wirkt es oxidativem Stress entgegen, den äußere Faktoren verursachen. Regenerierende Eigenschaften bringen Komponenten wie Phytosterole mit. Sie stabilisieren die Verbindungen zwischen den Hautzellen und stärken damit auch die Barrierefunktion der Haut. Die Tagescremes von Dermaplan eignen sich zudem bei Neurodermitis und Psoriasis. Unterschiede zwischen den Produkten liegen beim Lipidanteil – er sollte umso höher sein, je trockener die Haut ist.

Alle DERMAPLAN Tagescreme / Tagespflege Produkte sind in unserem Online Shop und in Ihrer Apotheke erhältlich.

FAQ Tagescreme

Ein Unterschied wie Tag und Nacht: Den gibt es auch bei unserer Haut zu beobachten. Wechselt sie während der Schlafenszeit in den Regenerations-Modus, ist sie tagsüber eher auf Schutz ausgerichtet. Dementsprechend macht es Sinn, auf ein Pflegeprodukt zu setzen, welches die Barriere bei ihrer Funktion unterstützt. Typische Fragen, die das Thema Tagescreme betreffen, beantworten wir für Sie in der nachfolgenden Übersicht.

Die Gesichtshaut ist den gesamten Tag über verschiedensten Einflüssen ausgesetzt. Abgase, Kälte sowie trockene Heizungsluft im Winter, Hitze und UV-Strahlung im Sommer – das sind nur ein paar Beispiele für derartige Faktoren. Davor bewahrt eine Tagescreme die Haut, indem sie diese mit Vitaminen und Feuchtigkeit versorgt. Sie verhindert ein Austrocknen und ist die beste Basispflege nach der Gesichtsreinigung. Je nach Produkt kann auch ein UV-Schutz enthalten sein, der jedoch keine Sonnencreme ersetzt.

Eine Tagescreme ist in erster Linie dafür bestimmt, die Gesichtshaut zu schützen, während eine Nachtcreme primär die Regenerationsprozesse während der Schlafenszeit begünstigen soll. Unterschiede lassen sich auch bei der Konsistenz feststellen. Nach Anwendung einer Tagescreme glänzt die Haut nicht, da sie einen moderaten Anteil an Ölen enthält. Zudem ist die Textur leicht bis mittel. Das gilt auch dann als wichtig, wenn noch ein Make-up aufgetragen werden soll.

Eine gute Tagescreme für trockene Haut versorgt diese mit Feuchtigkeit und Lipiden. Wie hoch der Fettgehalt sein sollte, richtet sich nach zwei wesentlichen Kriterien: der aktuellen Jahreszeit und dem Grad der Austrocknung. Je kälter es ist und je mehr es der Haut an Feuchtigkeit mangelt, umso größer zeigt sich ihr Bedarf an Lipiden. Da eine trockene Oberfläche auf äußere Reize empfindlicher reagiert, sollte sie sich aus natürlichen Inhaltsstoffen zusammensetzen. Parfüm- und Duftstoffe, Emulgatoren, Konservierungsstoffe, Mineralöle und andere schädliche oder allergene Substanzen sind hingegen kritisch zu bewerten.

Vor dem Auftragen einer Tagescreme ist eine gründliche, morgendliche Gesichtsreinigung notwendig. Damit wird die Haut von Schweiß, überschüssigem Talg, Giftstoffen und abgestorbenen Hautzellen befreit. Im Anschluss ist sie aufnahmebereit für ein Pflegeprodukt. Dieses gilt es, unbedingt auf den jeweiligen Hauttyp abzustimmen. Wer unter Unreinheiten leidet, benötigt eine Creme mit antibakteriellen Eigenschaften, die gegebenenfalls auch beruhigend wirkt. Bei trockener Haut ist unterdessen wichtig, dass das Produkt Feuchtigkeit und Fett erhält. In aller Regel genügt es, die Tagescreme dünn aufzutragen. Damit ist die Gesichtshaut optimal versorgt.